Wärmetauscher

Der Wärmetauscher wird in die Verrohrung der Schwimmbadanlage eingebaut. Von der Heizung (Wärmepumpe oder Solarheizung) wird eine Heizleitung mit einer Pumpe oder einem 3-Wegeventil gemacht. Wenn das Schwimmbad Wärme benötigt, fördert die Heizungspumpe das kalte Wasser durch den Wärmetauscher. Das durch den Wärmetauscher strömende Schwimmbadwasser erwärmt sich am Rohrbündel.

Für die Beheizung von Freibädern darf in der Schweiz kein Öl, Gas oder elektrischer Strom verwendet werden. (Ausnahme Wärmepumpen)

Wärmetauscher-Niedertemperatur

Dieser Wärmetauscher ist konzipiert, um Schwimmbäder mit Alternativenergien zu heizen (z.B. Brauchwasser-Solarheizung oder Haus-Wärmepumpe).

Ausführung Chromstahl V4A
Annahme Wassertemperatur 20°C

Wärmetauscher Titan

Dieser Wärmetauscher ist speziell für Schwimmbäder mit Salzelektrolyse.

Ausführung Titan